0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Rothenburg ob der Tauber No.64

Rothenburg ob der Tauber No.64

Dieses Werk zeigt Das Spitaltor. Die dahinter liegende Spitalbastei war eine der Wehranlagen der Stadt Rothenburg und diente der Abschreckung. Erreicht wurde dies durch eine übertrieben bullige Bauweise und ein System mit mehreren Toren. Diese massive Wehr stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist damit die jüngste Anlage des Ortes ihrer Art. „Pax intrantibus, salus exeuntibus“, zu Deutsch „Friede den Eintretenden, Heil den Hinausgehenden“, so begrüßt das mächtige Bollwerk seine Besucher. In Form einer Acht hatte Leonhard Weidmann Ende des 16. Jahrhunderts die beeindruckende Wehranlage geschaffen. Sieben Tore, ein Fallgitter, eine Zugbrücke und ein von Geschützen befahrbarer Wallgang schützten Rothenburg vor Angriffen aus dem Süden. Das Zeugnis Rothenburger Verteidigung lässt sich auch innerhalb der Mauern auf dem Wallgang erkunden.


Rothenburg ob der Tauber No.64

Rothenburg ob der Tauber No.64
Rothenburg ob der Tauber No.64
Rothenburg ob der Tauber No.64

(Dekorationsbeispiele, alle Werke werden ohne Rahmen und sonstige räumliche Dekoration geliefert.)

share

Please click to choose the pictures you want or choose .